Radheim im Krieg

Ehrenmal - Gefallenendenkmal in Radheim von 1967
Ehrenmal - Gefallenendenkmal in Radheim von 1967

Im Jahre 2014 jährt sich nun der Beginn des 1. Weltkrieges im Jahre 1914 zum 100. Mal und seit kurzem geht das Ende des 2. Weltkrieges ins 69. Jahr. 

 

 

 

Schaut man immer wieder

auf die aktuellen Weltgeschehnisse,

so können wir nur froh sein, daß bis jetzt alle Weltmächte vernünftig miteinander umgehen um diese schrecklichen Ereignisse nicht zu wiederholen. Denn jeder weiß, daß es bei einem 3. Weltkrieg nur noch Verlierer geben wird.

 

 

 

 

Das Jahr 2014, 3 - 4 Generationen nach dem Ende des 2. Weltkrieges, kennen viele diese Ereignisse nur noch aus TV-Dokumentationen, Geschichtsbüchern, oder aus den Onlinemedien.

 

Für die wenigen heute lebenden Zeitzeugen, Kriegskinder und deren Familien war dies eine schlimme, trauererfüllte Zeit. 

 

Gegen die Vergessenheit und zum Gedenken an die Gefallenen, oder vermißten Soldaten, wurden sogenannte Gefallenen, oder Kriegerdenkmale aufgestellt, so auch hier in Radheim.

Die Gefallenen der beiden Weltkriege auf den Steintafeln:

1. Weltkrieg 1914 - 1918

J. Becker

A. Daniel

P.K. Dries

E. Faust

J. Fuhry

P. Kraus

J. Kurz

F. Kurz

J. Rohmann

D. Schlett

G. Schlett

J. Schlett

A. Schlett

K. Sauer

J. Weber

TH. Zobel

 

2. Weltkrieg 1939 - 1945

K. Abt

D. Appel (s. u. Dominikus Appel - Vermißte)

A. Becker (s. u. Adam Becker - Vermißte) 

E. Becker (s. u. Ernst Becker - Vermißte)

A. Bachmann

J. Becker

K. Becker

A. Boll

H. Boll

J. Boll

W. Deboy

A. Dries (s. u. Alphons Dries - Vermißte)

J. Dries

P. Dries

J. Elbert

K. Geisenhof (s. u. Karl Geisenhof - Vermißte)

H. Herzog

J. Hock

M. Hock

V. Janson

L. Jörg

A. Knecht

W. Kranz

M. Ostheimer

A. Philipp

A. Rohmann

H. Schlett (s. u. Heinrich Schlett, Vermißte)

PH. Ulges

O. Thyroff

F. Zobel (Ferdinand Zobel - am 16.04.1945 in der Ostsee ertrunken)

Die Vermißten Personen aus Radheim:

Diese folgenden Vermißten Personen sind meines Wissens nirgendwo in Radheim aufgeführt. Sie entstammen alle aus der Recherche über www.volksbund.de, für deren Genehmigung zur Veröffentlichung der Liste, die warscheinlich nicht vollständig ist, ich herzlich Danke.

 

Als Quelle ist also für die folgenden Daten www.volksbund.de.

Dominikus Appel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sambor - Ukraine

Nachname:
Appel
 
Vorname:
Dominikus
 
Dienstgrad:
Gefreiter
 
Geburtsdatum:
11.01.1907
 
Geburtsort:
Radheim
 
Todes-/Vermisstendatum:
19.04.1944
 
Todes-/Vermisstenort:
Kr.Laz. Sambor Galiz

Adam Becker wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Solnzewo / Kursk - Rußland

Nachname:
Becker
 
Vorname:
Adam
 
Dienstgrad:
Obergefreiter
 
Geburtsdatum:
19.01.1914
 
Geburtsort:
Radheim
 
Todes-/Vermisstendatum:
22.12.1941
 
Todes-/Vermisstenort:
Orljanka-Sossenje südl.Subotino

Ernst Becker wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Oposchnja - Ukraine

Nachname:
Becker
 
Vorname:
Ernst
 
Dienstgrad:
Kanonier
 
Geburtsdatum:
16.08.1924
 
Geburtsort:
Radheim
 
Todes-/Vermisstendatum:
03.09.1943
 
Todes-/Vermisstenort:
Sdl. Besk

Karl Becker ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sologubowka überführt worden.

Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten

Nachname:
Becker
 
Vorname:
Karl
 
Dienstgrad:
Gefreiter
 
Geburtsdatum:
20.06.1912
 
Geburtsort:
Radheim
 
Todes-/Vermisstendatum:
08.09.1942
 
Todes-/Vermisstenort:
Ssinjawino südostw.Schlüsselbg.

Alphons Dries ruht auf der Kriegsgräberstätte in Wildberg.

Endgrablage: Grab 2

Nachname:
Dries
 
Vorname:
Alphons
 
Geburtsdatum:
05.12.1916
 
Geburtsort:
Radheim
 
Todes-/Vermisstendatum:
17.04.1945
 
Todes-/Vermisstenort:
Wildberg

Karl Geisenhof wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Woronesh - Rußland

Nachname:
Geisenhof
 
Vorname:
Karl
 
Dienstgrad:
Soldat
 
Geburtsdatum:
05.11.1909
 
Geburtsort:
Radheim
 
Todes-/Vermisstendatum:
07.01.1943
 
Todes-/Vermisstenort:
Bei Woronesch

Heinrich Schlett wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt.

Nach den uns vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: bei Lublino

Nachname:
Schlett
 
Vorname:
Heinrich
 
Dienstgrad:
Obergefreiter
 
Geburtsdatum:
28.08.1906
 
Geburtsort:
Radheim
 
Todes-/Vermisstendatum:
28.05.1944
 
Todes-/Vermisstenort:
bei Lublino

weitere Informationen, Familiengeschichten etc. nehme ich gerne an.

Natürlich würde ich diese Sachen mit Einverständnis des Urhebers gerne online stellen.